Athleten

Mit dem Programm "SPITZENSPORT fördern in NRW!" will der Landessportbund NRW die Chancen junger talentierter Athletinnen und Athleten im Leistungssport durch wirksame Fördermaßnahmen erhöhen.

Die Athletinnen und Athleten

Die übergreifende Zielstellung im deutschen Nachwuchsleistungssport besteht darin, sportliche Erfolge systematisch vorzubereiten, um die Spitzenposition Deutschlands im internationalen Vergleich zu erhalten und den Stellenwert des Leistungssports in der Gesellschaft zu erhöhen.

In den folgenden Themenfeldern bietet der Landessportbund dafür Unterstützung an:

Gemeinsam gegen Doping

Logo Gemeinsam gegen Doping
Nada Logo
Talentsuche und Talentförderung (TSTF)

Talente im Sport entdecken und fördern

Die Talentsuche und Talentförderung im Sport richtet sich auf die Gruppe sportlich begabter Kinder und Jugendliche. Es geht darum, sie für einen dauerhaften wettkampf- und leistungsbezogenen Sport im Verein zu gewinnen.

Die Talentsuche und Talentförderung ist ein nachhaltig angelegter und längerfristiger Prozess, der in seiner Wirkung vor allem durch die Zusammenarbeit von Schule und Sportverein gesteigert werden soll.

Kooperation von Sportverein und Schule

Sowohl durch geeignete Maßnahmen in der Schule als auch außerhalb des Schulunterrichts sollen die Kinder und Jugendlichen in ihrer Sportentwicklung systematisch gefördert und begleitet werden. Insbesondere die vielfältigen und flächendeckenden Sport- und Bewegungsangebote, wie sie originär in den Sportvereinen, aber auch in den Schulen unterbreitet werden, stellen dabei einen ganz wesentlichen Baustein dar. Anzustreben ist in diesem Zusammenhang auch, die Sportangebote im Rahmen des "offenen Ganztags" weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Diese Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen bei der Talentsuche und Talentförderung wird durch den Landessportbund NRW und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Talentsuche und Talentförderung

Das Konzept ist Teil des Programms „Leistungssport 2020 – Förderung von Eliten und Nachwuchs in Nordrhein-Westfalen“. Neben den Zielen einer systematischen Talentsuche und-förderung befasst es sich insbesondere mit der Kooperation von Sportvereinen und Schulen, informiert über die Talentstützpunkte sowie die Talentsichtungs- und Trainingsgruppen und gibt Hinweise für Finanzierung und Unterstützung.

Konzept Talentsuche und Talentförderung

Standardwerk zur allgemein-athletischen Grundausbildung

Das Fachbuch richtet sich vor allem an Trainerinnen und Trainern in den Vereinen und Verbänden sowie an Lehrkräften in Schulen. Ihnen bietet es vielfältige praktische Lösungen an, um qualifizierte allgemein motorische, koordinative und athletische Grundausbilung im Rahmen des Grundlagentrainings zu ermöglichen.

Bestellt werden kann das Buch bei Meyer&Meyer Sport.

Ihre Ansprechpartner

Joachim Krins

Leiter
Landesstelle Nachwuchsförderung

Tel. 0203-7381-924
Joachim.Krins@lsb-nrw.de

Ute Herwig

Referentin
Landesstelle Nachwuchsförderung

Tel: 0203-7381-922
Ute.Herwig@lsb-nrw.de

Caroline Teesch

Sachbearbeiterin
SPITZENSPORT fördern in NRW!

Tel: 0203-7381-952
Caroline.Teesch@lsb-nrw.de

Sportmedizinische Betreuung der Athletinnen und Athleten

Der Landessportbund NRW bietet den Landeskadern der NRW-Sportverbände im Rahmen seiner sportmedizinischen Betreuung die Möglichkeit, einmal jährlich eine Sportgesundheitsuntersuchung (SGU) zur Ermittlung der Sporttauglichkeit durchführen zu lassen.

Darüber hinaus haben olympische Sportarten die Möglichkeit, eine sportartspezifische Leistungsdiagnostik (LDU) ihrer Top-Talente zur optimalen Trainings- und Wettkampfvorbereitung einzusetzen.
Sportmedizinische Untersuchungszentren und -stellen in NRW

Der Landessportbund hat für die optimale Betreuung ausgewählte »Untersuchungszentren und -stellen lizenziert.

Konzept Sportmedizinisches und leistungsdiagnostisches Untersuchungssystem

Das Konzept ist Teil des Programms „Leistungssport 2020 – Förderung von Eliten und Nachwuchs in Nordrhein-Westfalen“. Mit ihm wird angestrebt, das bestehende sportmedizinische Untersuchungssystem zu optimieren, damit Nachwuchsathletinnen und -athleten eine zeitgemäße sportmedizinische und leistungsdiagnostische Unterstützung erhalten.

Konzept

Ansprechpartnerin:
Svenja Hölters
Tel. 0203 7381-813
E-Mail schreiben

Anti-Doping

Anti-Doping

Das Eintreten für einen fairen und sauberen Sport sowie die Verantwortung für die Gesundheit der Athletinnen und Athleten gebietet zudem die kompromisslose Bekämpfung jeder Form von Doping im Sport, wie es in der Antidoping-Ordnung des Landessportbundes NRW formuliert ist.

Bei allen Maßnahmen der Prävention und Dopingkontrolle arbeitet der LSB NRW mit der »Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA), den Sportverbänden und der Landesregierung NRW zusammen.

Im Konzept "Leistungssport 2020 - Förderung von Eliten und Nachwuchs in NRW" heißt es dazu:

"Wir fordern und fördern ausschließlich einen dopingfreien Leistungssport. Die Förderung des Leistungssports ist an die Voraussetzung gebunden, dass alle Möglichkeiten zur Unterbindung von Manipulation, Doping etc. genutzt werden. Wir klären frühzeitig - bereits ab der Talentsuche und Talentauswahl - auf. Alle Maßnahmen der Prävention und Kontrolle geschehen in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der NADA."

Anti-Doping Ordnung des Landessportbundes NRW

Ansprechpartnerin:
Svenja Hölters
Tel. 0203 7381-813
E-Mail schreiben

DaLiD - Datenbank für Leistungssport

DaLiD - Datenbank für Leistungssport

Die DaLiD ist eine online basierte Datenbank, die seit April 2012 vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Neugestaltung des sportmedizinischen Untersuchungssystems in NRW - selbstverständlich unter Einhaltung höchster Datenschutz und Datensicherheitsstandards - eingesetzt wird.

»zum Log-in der DaLiD

Infos für Athleten

Infos für Leistungssportpersonal

Infos für medizinisches Personal

Kontakt
Tel. 0203 7381-606
support@lsb-nrw-dalid.de

Duale Karriere

Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Karriere von Leistungssportlern

Für junge Athletinnen und Athleten stellt es zumeist eine große Herausforderung dar, die Anforderungen von Sport, Training und Wettkampf einerseits mit den Zielen von Ausbildung und Berufsweg andererseits in Einklang zu bringen. Umso wichtiger ist es, dass sie bei der Bewältigung dieser Herausforderung individuell unterstützt und beraten werden.

Förderbereiche
In enger Abstimmung werden durch die Olympiastützpunkte und durch den Landessportbund Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Sportabteilung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und der Sportstiftung NRW folgende, für die berufliche Laufbahn der Sportlerinnen und Sportler wichtigen Bereiche besonders gefördert:

Duale Karriere

Das Konzept ist Teil des Programms „Leistungssport 2020 – Förderung von Eliten und Nachwuchs in Nordrhein-Westfalen“.  Es informiert über die Angebote und Fördermöglichkeiten der Dualen Karriere im Spitzensport und gibt Antworten auf die Frage, wie Schule, Studium oder Beruf mit den Anforderungen im Leistungssport vereint werden können.

Konzept Duale Karriere


 

Ansprechpartner
Frank Richter
Referatsleiter Leistungssport
Tel. 0203 7381-961
Frank.Richter@lsb-nrw.de

 

Auf dem Weg zur Spitzenathletin